hoizwurm_web

Anton Hinkofer
Holz & Garten
Fachmarkt GmbH

Bodenseestr. 103
81243 München - Pasing
Tel.: 089 / 83 79 12    
Fax: 089 / 83 42 20 5    

Info@hoizwurm.de

ÖFFNUNGSZEITEN:
März-Oktober
Montag bis Freitag
7:30-12:00 Uhr und
13:00-17:30 Uhr
Samstag 9-13 Uhr

Oktober-Mitte Dezember
Montag bis Freitag
8:00-12:00 Uhr und
13:30-16:30 Uhr
Samstag geschlossen

Winterpause von Mitte Dezember bis Ende Februar

Impressum

 

 Die Firma

Image260315101120_LKWDie Anfänge des Familienunternehmens reichen in das Jahr 1961 zurück. Damals machte sich der Schreiner Anton Hinkofer sen. am Brachvogelplatz 6 in München-Pasing mit einer Kistenfabrikation selbstständig. In den von ihm produzierten Transportkisten aus Holz wurden z.B. Maschinen, große Backofenanlagen etc. weltweit verschickt. Um die steigende Nachfrage zu decken, wurde der ursprüngliche Einmannbetrieb von Anton Hinkofer sen. schon bald um zwei Mitarbeiter erweitert.

Sein Sohn Anton Hinkofer jun. – der jetzige Inhaber der Firma – wurde ebenfalls im Gründungsjahr 1961 geboren. Er erlernte das Zimmereihandwerk und machte sich 1980 mit nur 19 Jahren selbständig. Zaunmontagen waren seine ersten Aufträge. Von einem Holzlieferanten ermutigt, stellte er seine Erzeugnisse auf der Handwerksmesse in München aus. Dort wurden aber nicht nur die ausgestellten Produkte nachgefragt. Die Messebesucher äußerten insbesondere den Wunsch nach Baumaterial für den Selbstbau – der erste Schritt zum Holzhandel war getan.

Um die großen Warenmengen unterzubringen, wurde anfangs jegliche freie Räumlichkeit in unmittelbarer Nähe des Brachvogelplatzes, sogar Garagen, angemietet. Nach nur drei Jahren reichten aber auch diese zusätzlichen Kapazitäten nicht mehr aus, um das rasch wachsende Materiallager zu beherbergen. Der Zufall wollte es, dass just zu diesem Zeitpunkt das Gelände neben dem Gleisdreieck, auf dem die Firma noch heute seinen Sitz hat, gepachtet werden konnte. Anschließend wurden die vielen kleinen Einzellager aufgelöst. Der Firma war es nunmehr möglich, sich zu neuer Größe zu entfalten.

Image260315101405_anhängerWährend die Kistenfabrikation des Seniors am Brachvogelplatz verblieb, zog der Junior mit seinem Holzhandel auf das neue Firmengelände an der Bodenseestraße. Dieser Standort erwies sich durch die verkehrsbedingte Anbindung als sehr vorteilhaft und die Firma erlangte bald auch überregionale Bekanntheit.

Nach kurzer Zeit zeigte sich, dass die Standardartikel aus dem Handel den Bedürfnissen der Kunden nur bedingt entsprachen. So wurde kurzerhand die Werkstatt der Kistenfabrikation dazu genutzt, individuellen Kundenwünschen nachzukommen. Die Bearbeitung und Anpassung industrieller Einheitsware sowie die Eigenproduktion nicht handelsüblicher Erzeugnisse aus Holz wurden zum Tagesgeschäft. So wurden z.B. Sichtblenden und Rankgitter auf Maß geändert, Pflanzkästen in speziellen Größen hergestellt, Holzroste in Übergrößen gefertigt u.v.m. Was es auf dem Markt nicht gab, wurde selbst produziert. “Geht nicht, gibt es nicht”, ist seitdem das Motto des Unternehmens.

1986 fusionierten die beiden Privatgesellschaften des Holzhandels und der Kistenproduktion zur Anton Hinkofer Holz & Garten Fachmarkt GmbH.

1991 verstarb Anton Hinkofer sen. mit nur 57 Jahren. Seither führt der Sohn Anton Hinkofer das Unternehmen alleine weiter. Nicht zuletzt dank seiner hervorragenden Mitarbeiter – die meisten gehören dem Betrieb bereits über viele Jahre an – konnte sich die Firma in den Jahren als feste Größe am Markt etablieren.

2007 verstärkte Sebastian Stürmer das Verkausfteam und bereichert mit seiner Kompetenz sowohl in der Montageberatung  und seinem Fachwissen das Unternehmen.

Seit 2011 bereichert die Tochter des Firmenchefs, Sabrina Hinkofer
das Unternehmen und somit ist die dritte Generation der Familie Hinkofer im Betrieb tätig.

Die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens wird somit auch in Zukunft fortgeschrieben.